Erklärung:

Schellack wird aus den Körpern der weiblichen Schildläuse gewonnen.

Beispiel:

Schellack wird als Überzugsmittel eingesetzt. In folgenden Produkten ist Schelllack zugelassen (Auswahl):

  • Süßwaren und Schokolade
  • Kaffeebohnen
  • Nahrungsergänzungsmittel

Wird es zum Frischhalten von Früchten verwendet (meist in Verbindung mit Bienenwachs), muss die Kennzeichnung „gewachst“ verwendet werden.